Underground Funky Base Qualifier Germany

Bildschirmfoto 2014-04-28 um 15.55.12Underground Funky Base (UFB) ist ein jährliches Battle im türkischen Marmaris. Die Teilnehmer sind international, die Jury ist international und die Stadt liegt direkt am Meer. Wen das noch nicht überzeugt hat hinzufahren, für Battle DJ Joseph Wu gehört UFB zu seinen Lieblingsevents: „Vergiss Juste Debout usw. Die beste Atmosphäre hast du in Marmaris.“ Underground Funky Base ist also the place to be im September.

In Berlin gab es zur achten Ausgabe des türkischen Battles jetzt den passenden ersten Qualifier – organisiert von den vier Tänzerinnen Tiffy, Emmy, Fidosh und Julia (alle Bordaline Crew). Das Battle lief reibungslos, die Judges Ben (Hip Hop) [Judge Demo hier], Prince Mio (Popping)[Judge Demo hier] und Zolax (B-Boying) [Judge Demo hier] sind erfolgreiche Tänzer und haben die Messlatte für den Qualifier hoch angelegt. Halb zehn mitteleuropäischer Zeit standen alle Gewinner fest:

B-Boying: Sébastien (vs. Airdit)

Hip Hop: Rayboom Bad Newz (vs. Isaac M.I.K.)

Popping: Boo Baba Zula Fanatix (vs. Popping Junior)

Girls Mixstyle: Sherry Holickz & Alisha Lunatix (vs. Ara & Melike One Culture)

 

 

Die Battles konnten sich sehen lassen. Beim Breakdance haben sich zwei Weltklasse-B-Boys bis zum Finale die Ehre gegeben und das noch kleine Event bereichert. Ansonsten war die Kategorie hauptsächlich von Berliner Breakern bestimmt. Nice tricks, nice flow, nice category. Rayboom und Isaac haben sich in der Kategorie Hip Hop konsequent bis in Finale getanzt – mit einem verdienten Gewinner. Die beiden waren gute Entertainer. Emil P-Face musste sich im Halbfinale nur Ray geschlagen geben, ansonsten war er der Mann des Abends: saubere Moves, kreativ und auf den Beat. Mein persönliches Battle-Solo des Tages kam von Richie M.I.K. (Check it here.) Popping war wohl die freundlichste Kategorie, alle waren lieb zu einander und es hat Spaß gemacht, zuzusehen. Boos Spezialität „gleichzeitig Comedian sein“ und saubere Pops haben ihm wieder einen Sieg beschert. 2vs2 Mixstyle Girls hatte die wenigsten Teilnehmer, was auch daran gelegen haben müsste, dass ein Haufen Mädels das Event organisiert haben. Das Level war deshalb nicht so hoch, aber ein paar Battles haben gut unterhalten. Verdiente Siegerinnen waren Sherry und Alisha mit der meisten Wettbewerbserfahrung.

Es kam auch Besuch von außerhalb. Im Battlefield standen u.a. Tänzer der Crews Bad Newz, Detroit Rockstarz und Fusion Art. Berliner Battles werden zum Glück immer attraktiver für Tänzer aus anderen Ecken Deutschlands. Geilstes Wetter, das Böcklerhaus direkt am Kanal als Location, eine fette Krump Session, ein Poetry Slam Auftritt mit Zugabe und feinste Beats von DJ Joseph Wu und DJ Crash haben das Battle perfekt abgerundet. Jetzt nur noch ein bisschen mehr klatschen und abgehen, Berlin crowd. Das ist doch drin – und nein, die Hitze im Saal ist keine Entschuldigung!

 

Wir freuen uns auf den nächsten Qualifier für das Battle am Mittelmeer. Keepondancin and organizing, gurlz! Berlin up!

 

Advertisements

Veröffentlicht am 29/04/2014 in News und mit , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: